gesund essen mit vollwert
gesund essen

Der glykämische Index





Wichtig für Gesundheit und Schlankheit

Der glykämische Index gibt die Blutzucker-Wirksamkeit eines Lebensmittels an (im Vergleich zu Traubenzucker).
Ein hoher "glykämischer Index" eines Nahrungsmittels bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nach der Nahrungsaufnahme rasch ansteigt. Für den glykämischen Index sind neben dem Kohlenhydrat- und Ballaststoffgehalt noch folgende Faktoren wichtig:
* Der Verarbeitungsgrad der Lebensmittel - deshalb hat zum Beispiel Vollkornbrot einen wesentlich höheren glykämischen Index als Frischkorn-Müsli.
* Die Ess-Geschwindigkeit
* Der Fettanteil

Die Folgen eines hohen glykämischen Index sind eine nachfolgende hohe Insulinausschüttung mit kurz darauf einsetzendem neuen Hungergefühl. Besonders günstige Werte haben z. B. Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen), die besonders ballaststoffreich sind. Diese haben einen derart niedrigen glykämischen Index, dass sie auch für Diabetiker geeignet sind.

Der glykämische Index hat in der letzten Zeit durch verschiedene sogenannte Low-Carb" Diäten Berühmtheit erlangt. Lesen Sie hier, was die Deutsche Geselslchaft für Ernährung zum Thema Glykämischer Index schreibt.
Hier geht es zurück zu unserer Seite der Grundsätze der Vollwerternährung



Copyright

gesund essen
Essen für Gesundheit und Genuss